Adventskonzert 2014

20-jähriges Jubiläum - Adventskonzert in der Marktkirche

 

Am Freitag, dem 12. Dezember 2014 veranstaltete die Gesellschaft für Bürger und Polizei e.V. und das Polizeipfarramt der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau das 20. Adventskonzert in der Marktkirche in Wiesbaden. Über 600 Besucher waren der Einladung gefolgt und ließen gemeinsam mit den Musikerinnen und Musikern diesen Abend zu einem unvergesslichen Erlebnis werden.

 

Bereits eine halbe Stunde vor Beginn waren die Kirchenbänke der Marktkirche nahezu voll besetzt.

Nach der feierlichen Eröffnung durch das Landespolizeiorchester Hessen konnte Herr Schäfer, Präsident des Polizeipräsidiums Westhessen und 1. Vorsitzender der Gesellschaft für  Bürger und Polizei, unter den vielen Zuhörern auch eine große Anzahl Ehrengäste begrüßen.

 

Während des folgenden Konzerts lauschten die Besucher fasziniert den Klängen des Landespolizeiorchesters unter der Leitung von Alfred Herr. Dieser hatte wieder einmal ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt. Die Sopranistin Lauri Anne McGowan sowie der Überraschungsgast und Dudelsackspieler Thomas Zöller begeisterten als Solokünstler.

Das Landespolizeiorchester, ein professionelles Blasorchester, bot ein breites Repertoire von Sinfonie und Klassik bis hin zur Weihnachtsmusik mit den bekannten Songs „Rudolph, the red nosed Reindeer“ und „Petersburger Schlittenfahrt“.

 

Seit über 20 Jahren tritt die aus den USA stammende Sopranistin Laurie Anne McGowan gemeinsam mit dem Landespolizeiorchester Hessen auf und bekam auch dieses Mal wieder tosenden Applaus vom Wiesbadener Publikum. Mit der Barcarole aus Jacques Offenbachs Oper „Hoffmanns Erzählungen“ und „White Christmas“ von Irwing Berlin begeisterte sie Groß und Klein.

 

Polizeipfarrer Dr. Martin Schulz-Rauch brachte mit seinen Gedanken zur Weihnachtszeit sicherlich viele der Zuhörerinnen und Zuhörer  zum Nachdenken; hinterfragte er doch ob es denn wirklich um den schönsten Weihnachtsbaum geht, oder doch eher um die Tatsache, dass Jesus uns ein Licht in die Welt gebracht hat.

 

Die Überraschung des Abends war den Veranstaltern und Frau Petra Volk (PÖA) wirklich mehr als gelungen: Ohne Ankündigung erschien der Dudelsackspieler Thomas Zöller  im gut aussehenden schottischen Kilt in der Kirche. Zöller spielte zuerst ein Medley, das alle Besucher in der Kirche begeisterte. Anschließend gab es bei der gemeinsam mit dem Orchester spielenden bekannten Dudelsackmelodie „Highland Cathedral“ jubelnden Applaus von den Gästen.

Thomas Zöller, Deutschlands einziger studierter Dudelsackspieler, betreibt in Hofheim im Taunus eine Dudelsackakademie. Er zeigte sich als wahrer Meister seines Faches.

 

Nach 90 Minuten ging ein toller Abend mit Standing Ovations und nicht enden wollendem Applaus in der Marktkirche zu Ende. Die Künstler dankten es mit weiteren Zugaben und die Begeisterung der Gäste spiegelte sich in der enormen Spendensumme wieder, über die sich dieses Jahr die Wiesbadener Tafel freuen darf. 2.764,- Euro wird die Gesellschaft für Bürger und Polizei für diesen guten Zweck übergeben dürfen. Wenige Tage vor Weihnachten also ein wirkliches „Fest der Freude“!

Text und Bilder von Andreas Hemmes und Gabriele Kraft